Auswärtssieg der Herren

Erster Sieg am dritten Spieltag der Herren

Nach 2 desaströsen Vorstellungen zum Saisonbeginn war allen klar das nun ein Sieg her musste, und dies machte der Trainer seinen Spielern im Abschlusstraining klar.
Hochmotiviert fuhr man nach Warnitz und sicherte sich 3 Punkte.

Die SG begann mit König und Berwing im Angriff, die zentralen Mittelfeldpositionen besetzten Meier und T.Götting, rechts Ro.Huhn(P.Himmel)und links der Kapitän Fähnrich.


Die Abwehr überraschte sowohl den Gegner als auch die eigene Mannschaft, N.Götting als letzter Mann und A.Konitzer als Vorstopper machten ein starkes Spiel und leisteten gute Arbeit in der Defensive. Rechts spielte M.Warner der wenig Schwierigkeiten mit den Gegenspielern hatte, da diese seine rechte Seite einfach mieden. Er schien dadurch leider teilweise gelangweilt auf dieser Position.
Auf der linken Seite wie immer T.Singert solide ohne Fehler und im Tor der zuletzt kritisierte M.Wolak.
Crussow begann sehr offensiv und griffen früh an. So ergaben sich relativ schnell einige Halbchancen die nicht genutzt werden konnten. Der erste gefährliche Schuss kam von König der sich über links durchsetzte und den Ball mit links aus 14 Metern aufs Tor nagelte. Der gegnerische Torhüter bekam allerdings den Fuss noch dran.
In der 16. Minute brachten die Warnitzer dann M.Warner zu fall. Den folgerichtigen Freistoß aus etwa 25 Meter zirkelte Warner gekonnt um die Mauer herum ins Eck.
Nach der Führung passierte dann weniger im Angriff der Crussower. Warnitz war nun am Drücker und zwang Torhüter Wolak zu einem Foulspiel im eigenen Strafraum. Den Elfmeter entschärfte er souverän. Wenig später dann erneut Elfmeter für Warnitz. Aber auch diesen hielt Wolak und zeigt seinen Kritikern was er kann.
Nach der Halbzeit schien das Spiel Ansehnlichkeit zu verlieren, viele hohe Bälle und der schlechte Platz machten das Spiel unattraktiv. In der 70.Minute schlägt N.Götting den Ball mit viel Gewalt nach vorne. Der Ball stand förmlich in der Luft und der Wind trug ihn zum Torhüter, dieser ließ den Ball allerdings fallen so das der darauf spekulierende D.König sich durch seinem explosiven Antritt von den Gegenspielern löste und nur noch zum 0:2 einschieben musste. Drittes Tor im dritten Spiel.
Eine Minute danach ist es wieder König der die Abwehr vernascht, jedoch mit seinem strammen Linken am Torwart scheiterte. Das war auch seine letzte Aktion, der Trainer wechselte seine Torgarantie aus und brachte Neuzugang Rene Langer.
Sehenswert war auch der Volleyschuss von Berwing der einen hohen Ball von T.Götting direkt aus 25 Metern an den Pfosten schoss.
Der Gastgeber kam gegen Ende der Spielzeit dann noch ein paar mal gefährlich vors Tor, traf dieses aber nicht.
Eine Leistung auf die man aufbauen kann. Am nächsten Spieltag kommt dann die Borussia. Ein Spiel das sicher wieder für Furore sorgen wird. Und hoffentlich für drei Punkte….

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.